Fliegen

Fliegen gehören zur Ordnung der Zweiflügler (Diptera) und sind weltweit verbreitet. Je nach Art und der jeweiligen Lebensweise können sie als Lästlinge oder auch als Gesundheitsschädlinge eine Rolle spielen. Insbesondere Arten wie die Blaue Schmeißfliege, Stubenfliege oder die Goldfliege findet man auf Aas, aber auch auf verrottendem organischem Material wie Abfall, tierischem Dung oder Kompost. Dadurch können sie eine Vielzahl von Pathogenen auf andere Oberflächen oder Lebensmittel übertragen.

Die Übertragung der Erreger erfolgt passiv durch die Abgabe von Kot oder durch Körperkontakt, weshalb sie zu den mechanischen Vektoren zählen. Zudem ist der Kropf der Fliegen ein entscheidender Ort für die Vermehrung verschiedenster Bakterien, die durch Regurgitieren auf die Nahrung der Fliege abgegeben werden.

In unserer Zucht halten wir sensible Stämme der als
Gesundheitsschädlinge relevanten Fliegenarten:

Musca domestica (Gemeine Stubenfliege)

Lucilia sericata (Goldfliege)

Calliphora vicina (Blaue Schmeißfliege)

Außerdem halten wir:

Drosophila melanogaster (Fruchtfliege)